Aufzucht
Aufzucht

In der modernen Hühnerzucht ist man am Erhalt charakteristischer Eigenschaften alter Hühnerrassen interessiert und lehnt die Neuzüchtung ungewöhnlicher Farbschläge sowie die Konzentration auf den wirtschaftlichen Nutzen, also die reine Produktivität der Hennen, ab. Wie viele andere Tiere leben auch Hühner polygam, sodass für eine auf Nachzucht bedachte, artgerechte Hühnerhaltung immer mehr Hennen als Hähne im Stall leben müssen. Zudem lässt sich die Brutlust durch gezieltes Futter beeinflussen: Roggen und Gerste werden zu diesem Zweck gerne eingesetzt. Mit Brutautomaten wird eine künstliche Aufzucht ermöglicht, da hier optimale Wärmebedingunge vorherrschen und viele Maschinen die Eier sogar selbstständig drehen. Nach dem Schlupf verbleiben die Küken noch bis zu zwei Tage im Brüter, bevor sie einer Glucke untergeschoben oder durch den Menschen aufgezogen werden. Achten Sie hier auf eine artgerechte Haltung, richtiges Aufzuchtsfutter und ausreichende Wärme durch Infrarotlampen.

Ansicht:  
Sortieren nach:
Artikel pro Seite:

Alle Preise verstehen sich inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten
* UVP = unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers