Ladetechnik
Ladetechnik

Akkus besitzen den Vorteil, dass sie wiederaufladbar und somit fast unbegrenzt nutzbar sind. Neben der Nutzungsintensität hat jedoch auch der Ladevorgang eine entscheidende Auswirkung auf die Haltbarkeit der Akkus. Insbesondere Nickel-Cadmium-Akkus leiden schnell unter dem Memory-Effect und verlieren dadurch ihre Kapazität, daher sollten diese erst bei starker Entladung erneut geladen werden. Mit modernen Batterietestern lässt sich der Zustand des Akkus zügig prüfen und prozessorgesteuerte Ladegeräte bieten Ladeprogramme, in denen der Akku vollständig entladen und danach verlustfrei aufgeladen wird. Dieser Vorgang minimiert den Memory-Effect und sichert eine andauernde und gleichmäßige Kapazität des Akkus. Moderne Lithium-Ionen-Akkus, wie sie in Werkzeugen oder Smartphones verwendet werden, besitzen keinen Memory-Effect und können mit entsprechenden Ladekabeln auch unterwegs komplett oder teilweise nachgeladen werden.

Ansicht:  
Sortieren nach:
Artikel pro Seite:

Alle Preise verstehen sich inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten
* UVP = unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers