Kleinnetzgeräte
Kleinnetzgeräte

Schaltnetzteile (auch SMPS: switched-mode power supply genannt) arbeiten effektiver als ältere Trafonetzteile und besitzen eine deutlich kleinere Bauform. Daher sind sie häufig als Steckernetzteile bekannt. Hierbei muss jedoch zwischen den zwei unterschiedlichen Bauvarianten „stabilisiert“ und „nicht stabilisiert“ unterschieden werden. Ein nicht stabilisiertes Netzteil liefert unter normaler Belastung die angegebene Spannung. Ohne Belastung kann die Spannung jedoch weit über der Angabe und unter maximaler Belastung liegen. Werden solche Netzteile für LEDs verwendet, können diese schnell durchbrennen, da die Leuchtmittel kaum eine Belastung darstellen und das Netzteil deshalb undefiniert mehr Spannung als angegeben liefert. Ein stabilisiertes Netzteil dagegen regelt die Ausgangsspannung und stellt bei großer oder geringer Belastung immer die angegebene Spannung zur Verfügung, sodass sie insbesondere für Arbeiten mit LEDs geeignet sind.

Ansicht:  
Sortieren nach:
Artikel pro Seite:

Alle Preise verstehen sich inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten
* UVP = unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers