Hartlöten
Hartlöten

Wie das Weichlöten verbindet Hartlöten zwei metallische Materialien mittels eines Zusatzwerkstoffes – dem Hartlot. Es unterscheidet sich hauptsächlich in dem verwendeten Lot und der erforderlichen Löttemperatur von über 450°, wofür ein Lötgerät beziehungsweise eine Lötlampe benötigt wird. Einsatzgebiete sind die Sanitärinstallation und speziell die sichere Verbindung von Gasleitungen sowie das Löten von Dachrinnen aus Kupfer. Spezielle Lote ermöglichen das Hartlöten von Stahl, Silber, Kupfer oder Messing.

Ansicht:  
Sortieren nach:
Artikel pro Seite:

Alle Preise verstehen sich inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten
* UVP = unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers