DIY Weinflaschen-Aufsatz für schwebende Gläser

Sie suchen nach einer individuellen, cleveren Lösung, um mehrere Weingläser und die Weinflasche für sich und Ihre Freunde gleichzeitig transportieren zu können? Dann ist dieses DIY-Projekt für einen Weinhalter aus Holz genau das Richtige für Sie!

Wir zeigen Ihnen Schritt für Schritt, wie Sie aus einem einfachen Leimholz-Brett mit etwas Geschick eine praktische Transportmöglichkeit für Ihre Weingläser erschaffen können. Nie wieder nervenraubende Balance-Akte mit wackeligen Tabletts!

Den Weinhalter setzen Sie später einfach auf den Flaschenhals der Weinflasche auf und schieben die Gläser durch die Schlitze in die Halterungen – et voilá!

Der Weinhalter ist nicht nur praktisch, sondern sieht durch die "schwebenden Gläser" auch schick aus.

Diese Bauanleitung eignet sich besonders für Anfänger im Hobby-Heimwerker-Bereich, da sie nur wenige Materialien und Werkzeuge benötigt. 

Für die Umsetzung dieses Projekts sollten Sie insgesamt circa 1,5 Stunden einrechnen. Geübte Heimwerker brauchen voraussichtlich etwas weniger Zeit.

Für diese Bauanleitung benötigen Sie:

  • Leimholz 18 mm dick, ca. 25 cm x 25 cm 

  • Holzklötze
 (als Unterlage beim Bohren)

  • Stoff, Textilband, Kork oder Steinchen zum Dekorieren 

  • Mundschutz

  • 
Schutzhandschuhe

  • Schutzbrille


  • Gehörschutz 

Benötigte Werkzeuge: 

  • EasyCut 50 

  • PSR 18 LI-2 Ergonomic (mit Forstnerbohrer Größe 12-15 mm und Größe 32 mm)

  • AdvancedMulti 18 mit Schleifaufsatz 

  • GluePen mit Klebesticks 

  • Bleistift


  • Meterstab


  • Schreinerwinkel

  • Schraubzwinge 


Mithilfe eines Schleifgerätes können Sie spielend leicht die ausgefransten Kanten beseitigen.

Schritt 1: Holz zuschneiden und abschleifen

Im ersten Schritt starten Sie damit, das Leimholz auf 25x25 Zentimeter zuzuschneiden, um die Basis des Weinhalters zu schaffen. Fixieren Sie das Brett mit Schraubzwingen oder -klemmen, um ein Verrutschen während des Schneidens zu verhindern. 

Verwenden Sie anschließend ein Schleifgerät, wie beispielsweise den AdvancedMulti 18 von Bosch und schleifen Sie die Kanten ab. Dadurch beseitigen Sie Splitter und Spleiße, die im späteren Gebrauch des Weinhalters schmerzhafte Verletzungen hervorrufen können. 

Nehmen Sie sich nun Ihren Bleistift und ein Lineal und zeichnen Sie den Mittelpunkt des Brettes an, der später als Halterung auf der Weinflasche fungiert.

 

 

Durch das Unterlegen eines Holzblocks verhindern Sie ungewollte Schäden an Ihrer Arbeitsfläche.

Schritt 2: Mittelpunkt durchbohren

Im zweiten Schritt gilt es nun, den vorher angezeichneten Mittelpunkt zu durchbohren. Nehmen Sie sich dafür Ihren PSR 18 LI-2 Ergonomic von Bosch zur Hand und befestigen Sie den 32 mm Forstnerbohrer darauf.

Legen Sie zunächst einen Ihrer Holzklötze unter das Brett, um eventuelle Schäden an der Bohrunterlage zu vermeiden.

Setzen Sie den Bohrer auf dem Mittelpunkt auf und bohren Sie im 2. Gang ein durchgehendes Loch. Dieses Loch dient später als Halterung der Weingläser auf dem Flaschenhals.

Nehmen Sie sich für diesen Schritt ein Lineal oder Geodreieck zur Hilfe, um exakt gleiche Abstände einzuhalten.

Schritt 3: Weinglashalterungen anzeichnen

Ihr DIY-Weinhalter soll am Ende dieses Heimwerker-Projekts insgesamt vier Weingläser auf einer Weinflasche befestigen können. Diese Löcher werden Sie nun im dritten Schritt anzeichnen.

Messen Sie von jeder Ecke ausgehend 7 Zentimeter nach innen zum Mittelpunkt hin ab. Nehmen Sie sich Ihren Bleistift und Ihr Lineal zur Hand und zeichnen Sie an den entsprechenden Stellen jeweils das spätere Bohrloch an.

Beachten Sie dabei, dass die Lochgröße abhängig von dem späteren Glashals ist – planen Sie die Löcher also lieber etwas zu groß, als zu klein. 

Wiederholen Sie die Schritte aus Schritt 2, um die Halterungen für die Weingläser zu bohren.

Schritt 4: Weinglashalterungen bohren

Nun wiederholen Sie zur Bohrung der Weinglashalterungen den gleichen Vorgang wie in Schritt 2:

Platzieren Sie Ihr Brett auf Holzklötzen, um die Stabilität während dem Bohren zu sichern und Ihre Arbeitsfläche vor Schäden zu schützen. Nehmen Sie Ihren PSR 18 LI-2 Ergonomic von Bosch und befestigen Sie den 12-15 mm Forstnerbohrer darauf.

Setzen Sie den Bohrer anschließend auf die in Schritt 3 angezeichneten Bohrlöcher auf und bohren Sie im 2. Gang durchgehende Löcher.

Führen Sie die Stichsäge langsam, um genau im Loch zu enden.

Schritt 5: Schlitze aussägen

Im fünften Schritt werden Sie nun die Schlitze aussägen, über die Sie später die Weingläser in die Halterungen bewegen können.

Verwenden Sie für diesen Schritt Ihre EasyCut 50 von Bosch, um besonders gleichmäßige, saubere Ergebnisse zu erzielen. 

Setzen Sie die Stichsäge mit einem Abstand von je 5 mm parallel zu der eingezeichneten Diagonallinie an und sägen Sie den Weg bis zu der Weinglashalterung aus. Werden Sie zum Ende der Linie hin langsamer, um genau im Loch anhalten zu können. 

 

 

Durch das Abschleifen der Kanten verhindern Sie spätere Verletzungen durch Splitter und Spleiße.

Schritt 6: Schlitze abschleifen

Um Verletzungen durch Splitter und Spleiße vorzubeugen, schleifen Sie nun die Schlitze mithilfe Ihres AdvancedMulti 18 ab. 

Setzen Sie das Schleifgerät an allen Kanten an und schleifen Sie sie gründlich ab. 

Ihren Weinhalter können Sie nun nach Belieben verzieren: Wie wäre es mit hübschen Dekosteinchen oder bunten Stoffbändern?

Schritt 7: Weinhalter dekorieren

Nach getaner Arbeit können Sie nun Ihren fertigen Weinhalter nach Lust und Laune dekorieren. Sie können zum Beispiel mithilfe des GluePen von Bosch dekorativen Stoff, Textilbänder, Kork oder Steinchen aufkleben.

Ebenso können Sie den Weinhalter mithilfe eines Farbspühsystems wie dem PFS 3000-2 von Bosch nach Belieben farbig lackieren. Durch den feinen Sprühnebel erhalten Sie ein besonders gleichmäßiges, streifenfreies Finish. 

Lassen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf!

DIY-Tipp

Sie können sowohl Ihren PSR LI-2 Ergonomic, als auch Ihren AdvancedMulti 18 mit ein und demselben Akku betreiben. Beide Geräte gehören zu dem Bosch Power for ALL System, welches aktuell 20 Geräte mit 18 Volt und 14 Geräte mit 12 Volt beinhaltet. 

Bauanleitung als PDF herunterladen


Lesetipp: Foto-Board bauen

Auch diese Bauanleitung eignet sich perfekt für Anfänger im Hobby-Heimwerker-Bereich: 

Wir zeigen Ihnen, wie Sie Schritt für Schritt aus einem einfachen Brett, etwas Draht und Wäscheklammern ein wunderschönes, individuelles Foto-Board für Ihre Erinnerungsfotos basteln können!
Foto-Board selber bauen. 


Diese Bauanleitung mit allen Texten, Zeichnungen, Bauplänen, Fotos und sonstigen Abbildungen ist urheberrechtlich geschützt. Für diese Veröffentlichung wurde sie uns freundlicherweise zur Verfügung gestellt von bosch-do-it.de. Für weitere Inspirationen besuchen Sie gerne auch allaboutdiy.com und 1-2-do.com.

Übermittlung Ihrer Stimme...

Ratgeber-Bewertung für "DIY 5-in-1 Weinhalter"

Bewertung: 2.3 von 5. 3 Bewertung(en).
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.

Bildnachweis
  1. "Weinhalter": freundlicherweise überlassen von Bosch

  2. "Zuschneiden & Abschleifen": freundlicherweise überlassen von Bosch

  3. "Mittelpunkt durchbohren": freundlicherweise überlassen von Bosch

  4. "Weinglashalterungen anzeichnen": freundlicherweise überlassen von Bosch

  5. "Weinglashalterungen durchbohren": freundlicherweise überlassen von Bosch

  6. "Schlitze aussägen": freundlicherweise überlassen von Bosch

  7. "Schlitze abschleifen": freundlicherweise überlassen von Bosch

  8. "Weinhalter dekorieren": freundlicherweise überlassen von Bosch

  9. "Bosch: Foto-Board Teaser": freundlicherweise überlassen von Bosch

  10. "Bosch Logo": freundlicherweise überlassen von Bosch

Alle Preise verstehen sich inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten