Dekoratives DIY Foto-Board aus Holz

Sie suchen nach einer kreativen Idee, um die Schnappschüsse aus dem letzten Urlaub oder von der letzten Feier in Ihrer Wohnung oder Ihrem Haus aufzuhängen? Normale Bilderrahmen sind Ihnen zu langweilig und hinterlassen zu viele Löcher in der Wand? 

Dann ist dieses dekorative DIY-Foto-Board genau das richtige Heimwerker-Projekt für Sie! In dieser Bauanleitung zeigen wir Ihnen Schritt für Schritt, wie Sie aus wenigen Materialien den perfekten Platz für Ihre Erinnerungsfotos zaubern können. 

Sie können sowohl die Farbe, als auch die Länge des Foto-Boards individuell an Ihre Bedürfnisse anpassen, sodass es sich später perfekt in Ihre Inneneinrichtung einfügt. Wählen Sie einfach bei weniger Platz ein entsprechend kürzeres und bei mehr Platz ein längeres Brett als Basis aus. 

Tipp: Bei einer hohen Wandfläche können Sie mehrere der Foto-Boards übereinander hängen und somit eine Fotowand schaffen.

Für die Umsetzung brauchen Sie kein ausgeprägtes handwerkliches Geschick: Selbst unerfahrene Heimwerker können in ca. 2 Stunden dieses schöne, individuelle Deko-Stück basteln.

Das Westfalia-Team wünscht viel Spaß!

Für diese Bauanleitung benötigen Sie:

  • Holzbrett, ca. 12 cm x 120 cm x 2 cm

  • 8 Mini-Wäscheklammern

  • 62 cm dünnen Draht (z. B. Basteldraht)

  • 3-4 Schraub-Ösen (je 2 cm lang, Gewinde 3 mm. Durchmesser der Öse von außen: 10 mm)

  • 2 Perlen mit Loch (zur Stabilisierung mit einem Innendurchmesser von mind. 3 mm)

  • Dispersionsfarbe

  • Abdeckfolie

  • Mundschutz

  • Schutzhandschuhe und Schutzbrille

  • Gehörschutz

  • Polaroids oder Fotos

Benötigte Werkzeuge:

  • EasyCut 50

  • EasyDrill 12

  • Holzbohrer Größe 1-2 mm

  • PFS 1000

  • PSM 18 LI mit Schleifpapier der Stärke 80 (optional: Quigo Plus)

  • Meterstab

  • Schreinerwinkel

  • Schraubzwinge

  • Kneifzange


Klemmen Sie das Brett mithilfe einer Schraubzwinge fest, um ein Verrutschen zu vermeiden.

Schritt 1: Wand abmessen und Brett zuschneiden

Messen Sie in einem ersten Schritt die von Ihnen gewählte Wand aus und überlegen Sie sich, wie breit Ihr Foto-Board werden soll. Hierbei sollten Sie bereits jetzt überlegen, wie viele Foto-Boards schließlich an der Wand Platz finden sollen.

Tipp: Zeichnen Sie mit Bleistift die gewünschte Schnittlinie auf dem Brett vor, um eine schiefe Schnittkante zu vermeiden. Verwenden Sie für diesen Schritt ein Geodreieck, um einen perfekten rechten Winkel zu erzielen.

Achten Sie bei diesem Schritt auf ein besonders exaktes Vorgehen, da die geraden Kanten eines Fotos schiefe Brettkanten besonders betonen und ein unsauberes Gesamtkunstwerk entsteht.

Schneiden Sie anschließend das Brett mithilfe der Bosch EasyCut 50 auf die gewünschte Länge zu.

Vor der Lackierung wird das Brett mehrfach abgeschliffen.

Schritt 2: Ecken abschleifen

Bei der Bearbeitung eines Werkstückes aus Holz entstehen immer raue Schnittflächen, die zur weiteren Bearbeitung ausgebessert werden müssen.

Im zweiten Schritt werden daher die entstandenen Ecken und Kanten des Brettes abgeschliffen. Verwenden Sie dazu den Bosch PSM 18 LI mit dem passenden Schleifpapier der Stärke 80. Für ein besonders ebenmäßiges Ergebnis können Sie im Anschluss ein feineres Schleifpapier nutzen.

Durch das mehrfache Abschleifen erzielen Sie eine besonders glatte Oberfläche und können Splitter an den Schnittkanten einfach beseitigen. Zudem wird eine anschließende Lackierung deutlich vereinfacht, da sich die Farbe gleichmäßiger auftragen lässt.

Mit einem Farbsprühsystem lässt sich der Lack besonders gleichmäßig auftragen.

Schritt 3: Brett lackieren

Nun können Sie damit beginnen, das Brett in der von Ihnen ausgewählten Farbe zu lackieren. Durch die in Schritt 2 abgeschliffenen Ecken und Kanten erhalten Sie ein besonders gleichmäßiges Ergebnis.

Wir empfehlen für die Lackierung die Verwendung eines Farbsprühsystems, wie beispielsweise das PFS 1000 von Bosch, da Sie dadurch ein streifenfreies, hochwertiges Finish erzielen können. Halten Sie mit dem Farbsprühsystem ca. zwei Handbreit Abstand, damit sich die Farbe optimal auf dem Brett verteilen kann. Falls gewünscht, wird der Vorgang nach der Trocknungsphase wiederholt, um ein deckendes Farbergebnis zu erzielen.

Nachdem die Farbe gut getrocknet ist, zeichnen Sie die Bohrlöcher für die Ösen mit einem Bleistift an. Die Löcher sollten möglichst in mittiger Höhe mit mind. 3 Zentimetern Abstand zum Rand sitzen.

Befestigen Sie den Draht gut an der ersten Öse, damit er später nicht verrutscht.

Schritt 4: Ösen anbringen

Im vierten Schritt bohren Sie die vorher angezeichneten Löcher für die Ösen mit EasyDrill 12 mit einem Holzbohrer-Aufsatz (Durchmesser 1-2 Millimeter) vor. Die Bohrlöcher sollten maximal 1 Zentimeter tief sein.

Setzen Sie anschließend die Ösen in die Löcher ein und drehen Sie sie kräftig an. 

Schneiden Sie danach den Draht mithilfe einer Kneifzange zu, fädeln Sie ihn durch die erste Öse und verwinden Sie ihn ordentlich, damit er später nicht verrutscht oder sich löst.  

Die Perlen dienen zur Stabilisation der Wäscheklammern.

Schritt 5: Klammern und Fotos anbringen

Im letzten Schritt befassen Sie sich nun mit der Befestigung des Drahtes sowie der Anordnung der Fotos.

Tipp: Wer möchte, kann die hölzernen Wäscheklammern noch in unterschiedlichen Farben gestalten.

Schieben Sie zunächst die Perlen auf den Draht und fädeln Sie letzteren durch die übrigen Ösen. Denken Sie daran, den Draht kräftig um die Ösen zu verwinden, um ein späteres Lösen zu verhindern. 

Die Perlen sollten immer über den Verwindungen sitzen, um die Wäscheklammern zu stabilisieren. Befestigen Sie abschließend die Wäscheklammern an dem Draht und klemmen Sie Ihre Fotos in gewünschter Reihenfolge fest.

Fertig ist das selbstgebaute Foto-Board!

Bauanleitung als PDF herunterladen


Diese Bauanleitung mit allen Texten, Zeichnungen, Bauplänen, Fotos und sonstigen Abbildungen ist urheberrechtlich geschützt. Für diese Veröffentlichung wurde sie uns freundlicherweise zur Verfügung gestellt von bosch-do-it.de. Für weitere Inspirationen besuchen Sie gerne auch allaboutdiy.com und 1-2-do.com.

Übermittlung Ihrer Stimme...

Ratgeber-Bewertung für "Foto-Board Bauanleitung"

Bewertung: 1.0 von 5. 1 Bewertung(en).
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.

Bildnachweis
  1. "DIY Fotoboard aus Holz": freundlicherweise überlassen von Bosch

  2. "Schritt 1: Brett zuschneiden": freundlicherweise überlassen von Bosch

  3. "Schritt 2: Ecken abschleifen": freundlicherweise überlassen von Bosch

  4. "Schritt 3: Brett lackieren": freundlicherweise überlassen von Bosch

  5. "Schritt 4: Ösen anbringen": freundlicherweise überlassen von Bosch

  6. "Schritt 5: Klammern und Fotos anbringen": freundlicherweise überlassen von Bosch

  7. "Bosch Logo": freundlicherweise überlassen von Bosch

Alle Preise verstehen sich inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten