Bastelanleitung für buntes Halloween-Mobile aus Holz

Ende Oktober wird es wieder Zeit, das Haus für das anstehende Halloween-Fest zu dekorieren. Besonders beliebt sind ausgehöhlte Kürbisse mit gruseligen Fratzen, die bei flackerndem Kerzenschein eine schaurig-schöne Stimmung erzielen.

Auch diese Bastelanleitung enthält das klassische Jack O’Lantern Kürbismotiv – jedoch in abgewandelter Form, nämlich als lackiertes Holzelement eines bunten Mobiles. Die Wanddekoration besteht zudem aus einer schwarzen Katze, einem weißen Gespenst und einer fliegenden Fledermaus.

Ganz oben wird ein Willkommensschild mit einer beliebigen Aufschrift angebracht – wir haben uns thematisch passend für "Happy Halloween" entschieden.

Da die einzelnen Elemente des Mobiles nach Belieben groß gestaltet werden, können Sie sogar auf alte Holzreste zurückgreifen. Eine vollständige Materialliste finden Sie weiter unten.

Wir erklären Ihnen in dieser Anleitung, wie Sie ein hölzernes Halloween-Mobile in wenigen Schritten selber bauen können. Zudem finden Sie hier Halloween-Schablonen, die Ihnen im Bauplan als PDF-Datei zum Download zur Verfügung stehen.

Für diese Bastelanleitung benötigen Sie:

  • Bleistift und wasserfesten, weißen Lackstift

  • Blau- oder Kohlepapier

  • Schablonen (PDF-Download am Seitenende)

  • Band zum Aufhängen

  • 3-4 mm starke Holzplatte mit einer Mindestbreite von 10 cm

  • Acryllack in Weiß, Orange und Schwarz

  • Pinsel

  • Dremel Motor-Saw und Holzsägeblatt MS52

  • Dremel 4000 und Holzbohrerset 636 mit Zentrierspitze (4 mm)

  • EZ SpeedClic Aufspanndorn SC407 und Schleifband 408


Schritt 1: Schablonen ausdrucken und übertragen

Wer kann, malt kreative Halloween-Motive freihand auf die Holzplatten. Wenn Sie jedoch kreative Unterstützung benötigen, stehen Ihnen unter folgendem Link schöne Halloween-Schablonen als PDF-Datei zum Download bereit.

Drucken Sie die Schablonen in einer gewünschten Größe aus und übertragen Sie die Motive mit Blau- oder Kohlepapier auf die Holzplatte, indem Sie die Konturen mit einem spitzen Stift nachziehen. Wenn Ihnen kein Pauspapier zur Verfügung steht, können Sie die Motive natürlich ausschneiden, die Vorlage auflegen und mit etwas Klebefilm vor einem Verrutschen sichern, um die Form anschließend mit Bleistift zu übertragen.

Wiederholen Sie den Vorgang für alle fünf verwendeten Motive, also für das Schild, die Katze, den Kürbis, das Gespenst und die Fledermaus.

Schritt 2: Motive aussägen

Sind die Vorlagen auf das Holz übertragen, können die Motive ausgesägt werden. Tragen Sie für diesen Schritt einen Atem- und Sichtschutz, um ausreichend vor möglichen umherfliegenden Holzsplittern und Staub geschützt zu sein.

Für die Bearbeitung der dünnen Holzbrettchen empfehlen wir Ihnen den Einsatz der Dremel Motor-Saw, mit der Sie die äußeren Konturen in Form bringen.

Anschließend wechseln Sie zu Ihrem Dremel 4000 mit einem sechs Millimeter Holzbohrer, um die Augen sowie den Mund von Kürbis und Geist durchbohren zu können. Im Anschluss können Sie diese vorgebohrten Löcher wieder mit der Dremel Motor-Saw sauber ausarbeiten.

Schritt 3: Kanten abschleifen

Wird Holz zugeschnitten, entstehen immer ausgefranste Schnittkanten, an denen man sich schnell verletzen kann. Es ist daher wichtig, nach der Holzbearbeitung die frischen Kanten mit passendem Schleifpapier abzuschmirgeln. Auf diese Weise werden Splitter und spitze Kanten geglättet, wodurch das Verletzungsrisiko sinkt und ein anschließender gleichmäßiger Farbauftrag ermöglicht wird.

Schleifen Sie alle fünf Mobile-Elemente ringsum sorgfältig ab und optimieren Sie auf diese Weise die äußere Form. Besonders leicht gelingt dieser Arbeitsschritt mit dem Schleifband 408, das Sie mit dem EZ SpeedClic Aufspanndorn SC407 nutzen können. Dank der einmaligen Softgrip-Auflage des Dremel 4000 liegt das Arbeitsgerät gut in der Hand und kann sicher geführt werden.

Tipp: Vergessen Sie nicht die Augen- und Mundpartie bei Geist und Kürbis abzuschleifen.

Schritt 4: Löcher zur Aufhängung bohren

Bevor die Holzelemente lackiert werden können, benötigen sie noch Löcher zur Aufhängung. Hierbei ist es wichtig vorab festzulegen, welches Halloween-Motiv ganz unten hängen soll, da in diese Holzfigur nur ein Loch an der Oberseite gebohrt wird.

Tipp: Wir haben als unterstes Element das Gespenst gewählt, da es unten spitz zuläuft und somit optisch einen harmonischen Abschluss bildet.

Setzen Sie einen 3-6 mm breiten Holzbohrer in Ihr Dremel-Multitool ein und bohren Sie ein Loch in die obere und untere Kante der vier Motive, die nicht unten hängen werden. In das letzte Motiv bohren Sie nur an der Oberkante ein Loch.

Tipp: Die Löcher sind auch auf den Schablonen angezeichnet und können mit Blaupapier unkompliziert übertragen werden.

Schritt 5: Lackieren und aufhängen

Entfernen Sie sämtliche Holzspäne und Staubrückstände mit einem trockenen Tuch und legen Sie alle Motive zur finalen Farbgestaltung auf eine Unterlage. Passend zum Motto haben wir uns für die Farben Schwarz, Weiß und Orange entschieden – Sie können natürlich auch alles einfarbig gestalten oder Ihre Lieblingsfarbe nutzen.

Wir haben uns für eine schwarze Katze und Fledermaus, ein weißes Gespenst und ein orangefarbenes Kürbisgewächs sowie Schild entschieden. Tragen Sie den Acryllack mit gleichmäßigen Pinselstrichen von beiden Seiten auf – lassen Sie die eine Seite bei Bedarf vorab trocknen.

Sind beide Seiten getrocknet, können Sie die Schnur durchziehen und unterhalb der einzelnen Elemente verknoten. Abschließend wird das Begrüßungsschild mit dem weißen Farbstift individuell beschriften. Das Westfalia-Team wünscht "Happy Halloween!".

Bauplan inklusive Schablonen als kostenlose PDF-Datei herunterladen

Im späten Herbst wird es früh dunkel und es beginnt die Zeit der schönen Windlichter und beleuchteten Kürbisse. Da sich das ausgehöhlte und in Form geschnitzte Gemüse jedoch nicht lange hält, haben wir für Sie einen alternativen Basteltipp: Individuell gestaltete Geisterlichter aus alten Blechdosen wirken gruselig und erinnern, wenn sie in Orange lackiert werden, an den typischen Jack O’Lantern Kürbis mit seiner schaurigen Fratze. Wir erklären Ihnen Schritt-für-Schritt, wie Sie die schönen Halloween-Laternen nachbasteln können.

Bastelanleitung für eine schaurig-schöne Halloween-Laterne



Diese Bauanleitung mit allen Texten, Zeichnungen, Bauplänen, Fotos und sonstigen Abbildungen ist urheberrechtlich geschützt. Für diese Veröffentlichung wurde sie uns freundlicherweise zur Verfügung gestellt von diy4you.

Übermittlung Ihrer Stimme...

Ratgeber-Bewertung für "Dremel Bauanleitung: Halloween-Mobile"

Bewertung: 5.0 von 5. 1 Bewertung(en).
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.

Bildnachweis
  1. "Halloween-Mobile aufgehangen": freundlicherweise zur Verfügung gestellt von Dremel

  2. "Halloween-Mobile Schritt 1": freundlicherweise zur Verfügung gestellt von Dremel

  3. "Halloween-Mobile Schritt 2": freundlicherweise zur Verfügung gestellt von Dremel

  4. "Halloween-Mobile Schritt 3": freundlicherweise zur Verfügung gestellt von Dremel

  5. "Halloween-Mobile Schritt 4": freundlicherweise zur Verfügung gestellt von Dremel

  6. "Halloween-Mobile Schritt 5": freundlicherweise zur Verfügung gestellt von Dremel

  7. "Halloween-Lampen selber machen" freundlicherweise überlassen von Dremel

  8. "Dremel Logo": freundlicherweise überlassen von Dremel

Alle Preise verstehen sich inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten