Bauanleitung für eine Ritterburg

Kinder haben Spaß an phantasievollen Geschichten und an Abenteuern, bei denen sie selbst die Hauptrolle spielen. Ein Spielhaus in Form einer Ritterburg kommt da gerade richtig. So eine Burg kann man allerdings nicht fertig kaufen. Doch mit etwas handwerklichem Geschick und einer Bauanleitung lässt sich der “Wohnsitz” auch in “Eigenleistung” erstellen.

Projektdetails

Schwierigkeitsgrad: fortgeschritten Dauer:
Verwendungsort: Kinderzimmer/ Garten Preis: ab 75 €
Verwendungszweck: Unterhaltung Bauanleitung als PDF


Was Sie benötigen

Benötigte Werkzeuge: Stichsäge, Bohrmaschine und Maschinenständer, Hankreissäge, Akkuschrauber, Gehrungssäge, Hammer, Flachpinsel 50 mm

Benötigte Hilfsmittel: UHU HOLZ expressleim, Schraubzwingen

Materialliste: Angegeben ist hier der Materialbedarf für den Bau einer Ritterburg in der gezeigten Grundversion. Materialien für die Ausgestaltung sind nicht berücksichtigt.

Pos. Stk. Bezeichnung Länge (mm) Breite (mm) Stärke (mm) Material
Ritterburg
1 1 Außenwand vorn 1040 500 16 Spanplatte
2 1 Mittelteil 460 800 16 Spanplatte
2A 2 Anschlagleisten 440 20 30 Fichte
3 1 Außenwand Giebel rechts vorn 1550 600 16 Spanplatte
4 1 Außenwand rechts 1168 1250 16 Spanplatte
5 1 Außenwand Giebel hinten 1550 1480 16 Spanplatte
6 1 Außenwand links 1168 1040 16 Spanplatte
7 1 Aussteifung 100 1040 16 Spanplatte
8 2 Turmseiten 1460 500 16 Spanplatte
9 2 Turmseiten 1460 468 16 Spanplatte
10 2 Turmaufsätze 532 300 16 Spanplatte
11 2 Turmaufsätze 500 300 16 Spanplatte
12 1 Zugbrücke 830 830 16 Spanplatte
13 1 Podest 468 468 18 Multiplex
14 2 Aussteifungen 1250 200 16 Spanplatte
14A 1 Aussteifung 1040 200 16 Spanplatte
15 1 Dachfläche 1230 470 10 Sperrholz
16 1 Dachfläche 1230 460 10 Sperrholz
17 1 Zugbrücken-Schwelle 800 60 35 Fichte
18 19 Bodenbretter 1168 90 19 Rauhspund
19 3 Unterleisten ca. 1850 40 50 Fichte
20 1 Rolle (achteckig oder rund) 840 60 60 Fichte
20A 2 Seitenscheiben mit Drehgriff und Feststeller (Dübel oder Kugel) Ø 180 - 18 Multiplex
21 1 Fahnenstange mit 2 Wandklötzen 1000 - 16 -
22 2 Ketten für Zugbrücke 1350 - - -
23 2 Gummipuffer - - - -
24 2 Scharniere für Zugbrücke - 60 - -
25 2 Aufschraubscharniere für die Tür - - - -
26 1 Türverschluss - - -
27 1 Leiter 1050 ca. 300 25 Buchen-Dübel-stangen


Konstruktionszeichnung und Ritterburg-Bauplan als PDF-Dokument

Die Bauanleitung für die Ritterburg besteht aus zwei Teilen. Die Konstruktionszeichnung der Ritterburg mit detaillierten Maßblättern und mit exakter Materialliste und Werkzeugliste haben wir im PDF-Format vorbereitet, die Sie hier als Ritterburg-Bauplan downloaden und ausdrucken können. Diesen Bauplan benötigen Sie um das entsprechende Material zu beschaffen und die Bauteile zuzuschneiden und zu bearbeiten.

Die Arbeitsschritte zum Bau einer Ritterburg

1. Schritt
Die rund 12 qm Spanplatten für die Ritterburg haben wir im Baumarkt nach Bauanleitung zuschneiden lassen. Danach wurden mit einer Bosch-Stichsäge die Ausschnitte für die Zinnen, die Schießscharten und für die Fenster vorgenommen. Bei den Fensteröffnungen haben wir die Stichsäge mit der Vorderplatte der Grundplatte aufgesetzt und durch vorsichtiges Ein-schwenken auf die Normalstellung das Sägeblatt in die Platte eingeführt. So ist es möglich, die Ausschnitte später als fest aufgeleimte oder als bewegliche Klappläden zu nutzen. Im Hintergrund an der Wand stehen schon die mit Nut und Feder versehenen Rauhspund-Bretter, bei denen wir die Federn mit einer Handkreissäge abge-trennt haben. (Nut und Feder können aber auch dran bleiben, denn sie stören bei der Verlegung mit offenen Fugen nicht.) Als Material wurde Rauhspund gewählt, weil gehobelte Bretter in keiner anderen Ausführung so preiswert zu bekommen sind.
2. Schritt
Der Zusammenbau der Ritterburg beginnt. Wenn möglich, sollte das schon dort geschehen, wo das große und ziemlich gewichtige Spielhaus später stehen soll. Alle Verbindungen werden mit wasserfestem Leim und Schrauben verbunden. Zum Eindrehen der Schrauben verwendeten wir einen handlichen AkkuBohrschrauber. Schraubzwingen leisteten beim Verpressen der Klappläden an den Wänden beste Dienste. Am vorne stehenden Giebel, an den links schon eine der Aussteifungen 14 angeleimt wurde, ist auch schon die Anschlagleiste 2A angeleimt. Daran soll später das Mittelteil 2 (über der Zugbrücke) befestigt werden.
3. Schritt
In den Maschinenständer ist eine Bohrmaschine eingespannt, um mit einem 25 mm Forstner-Bohrer die Sacklöcher laut Bauanleitung für die Sprossen in die Leiterholme aus 60 x 35 mm Fichte zu bohren. Sie werden 25 mm tief gebohrt, so dass die Sprossen bei einer geplanten Leiterbreite 280 mm lang sein müssen. Die Holme sind unten schräg geschnitten, oben lehnen sie am Podest und greifen in die 300 mm breite Fenster/Türöffnung hinein, um dort rechts und links verschraubt zu werden. Fertig sind jetzt auch bereits Turm und Wände, um weiter zusammen gebaut zu werden.
4. Schritt
Hier der Blick vom Inneren der Ritterburg auf die Zugbrücke und die drehbare Achse, mit der die Brücke über die Ketten auf und ab bewegt werden kann. Die aus einem Kantholz gearbeitete Rolle 20 mit den Seitenscheiben 20A dreht sich in den Aussteifungen. In diese wurden zuvor mit einem Kreisschneider von LUX entsprechend große Löcher gesägt. Gut zu erkennen sind die Scharniere, mit denen die Zugbrücke an der Zugbrücken-Schwelle montiert ist. Vorerst "trocken" ist der Boden ausgelegt, um dann vor Ort fest verlegt zu werden.
5. Schritt
Das noch lose auf dem "Trockenbau" liegende Dach wird nach Bauanleitung schon einmal mit Alpina-Buntlack verschönt und so gleichzeitig vor den Witterungseinflüssen geschützt. Danach kann der Transport der Einzelelemente an den gewählten Standort erfolgen. Dort wird zusammengebaut. Vorher müssen aber alle Spanplattenkanten wasserfest verspachtelt sein. Ist dies erfolgt, kann die übrige Farbbehandlung mit Alpina-Buntlacken vorgenommen werden.
Idee
Der "Burghof" der Ritterburg kann mit einer Plane ein wenig gegen Regen geschützt werden. Diese Plane wird nicht fest installiert, sondern wird nur bei Bedarf angebracht. Die um Rundstäbe gewickelte und befestigte Folie wird unter dem Dach an Schraubhaken gehängt, ausgerollt und über die Zinnen der linken Außenwand geführt, wo sie mit Schnur an Haken festgezurrt wird. Wenn die Plane nicht gebraucht wird, kann sie einfach aufgerollt und in die Garage gestellt werden. An heißen Sommertagen kann auch ein helles Stofftuch vor zu starker Sonne schützen.

Die farbliche Gestaltung ist nicht in der Bauanleitung vorgeschrieben und bleibt der eigenen Phantasie überlassen. Wappen, Schilde, Speere oder Schwerter über dem Eingang müssen nicht sein, vermitteln aber echte "Mittelalter-Stimmung". Wer keine einfarbig gestrichenen Wände mag, kann auch Bruchsteinwände aufmalen.


diese Bauanleitung wurde bereitgestellt von UHU



Um unseren Servicebereich kontinuierlich zu erweitern sind wir ständig auf der Suche nach neuen Bauanleitungen aller Schwierigkeitsstufen. Sie sind im Besitz von Anleitungen, die gut in unsere Rubrik passen oder haben Hinweise auf neue Quellen für spannende Anleitungen? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!
bauanleitungen@westfalia.de

[zurück zur Übersicht]

Die Datei ist im PDF-Format hinterlegt. Um die Dateien zu betrachten benötigen Sie den Adobe Acrobat Reader bzw. Adobe Reader, diesen können sie von www.adobe.de kostenlos runterladen.

Übermittlung Ihrer Stimme...

Ratgeber-Bewertung für "Bauanleitung: Ritterburg"

Bewertung: 5.0 von 5. 1 Bewertung(en).
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.

Alle Preise verstehen sich inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten