Bauanleitung für einen Sandkasten als Segelschiff mit Spielzeugfach

Kinder haben Spaß an phantasievollen Geschichten und an Abenteuern, bei denen sie selbst die Hauptrolle spielen. Ein Sandkasten in Form eines Segelschiffes kommt da gerade richtig. So ein Schiff kann man allerdings nicht fertig kaufen. Doch mit etwas handwerklichem Geschick und dieser Bauanleitung lässt sich das “See-Gefährt” auch in “Eigenleistung” erstellen.

Projektdetails

Schwierigkeitsgrad: fortgeschritten Dauer:
Verwendungsort: Kinderzimmer/ Garten Preis:
Verwendungszweck: Unterhaltung Bauanleitung als PDF


Was Sie benötigen

Benötigte Werkzeuge: Stichsäge, Akkubohrschrauber, Schraubendreher, Flachpinsel 50 mm

Benötigte Hilfsmittel: UHU HOLZ expressleim, Schraubzwingen, Dübelhilfe

Materialliste: Angegeben ist hier der Materialbedarf für den Bau einem Sandkasten in der gezeigten Grundversion. Materialien für die Ausgestaltung sind nicht berücksichtigt.

Pos. Stk. Bezeichnung Länge (mm) Breite (mm) Stärke (mm) Material
Sandkasten als Segelschiff
1 4 Kastenseiten 1000 120 18 Fichte massiv
2 4 Kastenseiten, quer 700 120 18 Fichte massiv
3 2 Heckseiten 502 120 18 Fichte massiv
4 2 Heckseiten 520 120 18 Fichte massiv
5 2 Bugstützenteile 420 120 18 Fichte massiv
6 1 Bugabdeckung 900 450 - besteht aus:
1 Stück 900 120 18 Fichte massiv
1 Stück 650 120 18 Fichte massiv
1 Stück 410 120 18 Fichte massiv
1 Stück 180 120 18 Fichte massiv
7 1 Heckklappe 900 450 - besteht aus:
1 Stück 900 120 18 Fichte massiv
1 Stück 650 120 18 Fichte massiv
1 Stück 410 120 18 Fichte massiv
1 Stück 180 120 18 Fichte massiv
8 1 Heckklappenverstärkung 30 40 18 Fichte
9 1 Heckklappenstütze 340 40 18 Fichte
10 1 Heckklappenklotz 80 40 18 Fichte
11 1 Heckfachboden (Spielfach) 680 340 15 Multiplex
12 2 Sitzbretter 1000 150 18 Fichte massiv
13 2 Sitzbretter darunter 1000 150 18 Fichte massiv
14 2 Rückenlehnen 1000 150 18 Fichte massiv
15 4 Stützbretter 400 150 18 Fichte massiv
16 1 Mast 1000 - Ø 30 Buche
17 1 Kugel - - Ø 40 Buche
18 1 unterer Segelstab 560 - Ø 16 Buche
19 4 Eckstützen (Sandkasten) 240 40 40 Fichte
20 1 Eckstütze (Spielzeugfach) 220 40 40 Fichte
21 2 Dreikant-Eckstützen 220 40 40 Fichte
22 10 Scharniere 40 40 - -
23 1 Segel 850 600 - -


Konstruktionszeichnung und Sandkasten-Bauplan als PDF-Dokument

Die Bauanleitung für den Sandkasten besteht aus zwei Teilen. Die Konstruktionszeichnung des Sandkasten mit detaillierten Maßblättern und mit exakter Materialliste und Werkzeugliste haben wir im PDF-Format vorbereitet, die Sie hier als Sandkasten-Bauplan downloaden und ausdrucken können. Diesen Bauplan benötigen Sie, um das entsprechende Material zu beschaffen und die Bauteile zuzuschneiden und zu bearbeiten.

Die Arbeitsschritte zum Bau eines Sandkastens

1. Schritt
Zuerst werden die Seiten vom Sandkasten, wie in der Materialliste angegeben, zugeschnitten. Tipp: Der Zuschnitt kann auch gleich beim Kauf im Baumarkt erfolgen. Je zwei der 120 mm breiten Kastenseiten-Elemente werden zu 240 mm hohen Kastenseiten stumpf verleimt. Auf die Enden der kürzeren, 700 mm langen Querseiten werden die Eckstützen aufgeleimt und mit Schraubzwingen laut Bauanleitung verpresst. Die Stützen können auch zusätzlich verschraubt werden. So lässt sich schneller weiterarbeiten. Auf dem Foto ist zu sehen, wie die Kastenseiten zusammengefügt werden: Die langen Seitenteile werden auf die mit den Eckstützen versehenen Querseiten aufgeleimt und zur Erzeugung des erforderlichen Anpressdruckes auch wieder mit Schraubzwingen fixiert.
Wichtig dabei ist die exakt rechtwinklige Montage, die mit einem Winkel überprüft werden sollte. Mit einem Zollstock geht es auch: Misst man die Diagonalen des Sandkastens, so sind diese bei Rechtwinkligkeit gleich lang.
2. Schritt
Für die Bug- und Heckabdeckung werden aus den 120 mm breiten Brettern die in der Materialliste angegebenen Längen zugeschnitten, anschließend stumpf verleimt und wie auf dem Arbeitsfoto zu sehen, mit Schraubzwingen verpresst. Damit die Flächen plan liegen, sind oben und unten Leisten angelegt, die – mit Schraubzwingen zusammengedrückt – dafür sorgen.
Im Hintergrund sind schon die 150 mm breiten Bretter zu sehen, aus denen die Sitze mit den Lehnen entstehen. Mit Scharnieren umklappbar montiert, dienen sie später gleichzeitig als Abdeckung für den Sandkasten.
Fertig ausgeformt sind auch schon die Stützbretter, die später den aufgeklappten Rückenlehnen Halt geben werden. Der exakte Zuschnitt dieser Stützbretter ist laut Bauanleitung am besten mit einer Stichsäge zu bewerkstelligen.
3. Schritt
Das Heckteil (im Bild rechts oben zu sehen) soll später als Staufach für Spielzeug dienen. Die Kanten der Heckseiten sind zum Sandkasten hin so bearbeitet worden, dass sie anschließend stumpf mit dem Kasten verleimt werden können. Die Bearbeitung erfolgt wieder mit der Stichsäge. In die Ecken werden die Stützen eingeleimt. Auch der Heckfachboden aus Multiplex wird eingeleimt, damit die Spielzeuge nicht auf dem Erdboden liegen. Der Sandkasten selbst hat jedoch keinen Boden.
Die Bugstütze kann nun ebenfalls angeleimt und vom Sandkasten her verschraubt werden. Auf ihr wird später die Bugabdeckung aufliegen.
Auch die Stützen für die Rückenlehnen werden an die Sandkastenseiten im oberen Bereich mit Leim angesetzt und von innen verschraubt.
Bei der Montage der Sitz- und Lehnenbretter geht man laut Bauanleitung wie folgt vor: Jede Hälfte besteht aus drei Brettern, die durch Scharniere verbunden werden. Zuerst werden die Scharniere am äußeren und mittleren Brett von der Unterseite her montiert. Anschließend kann das äußere Brett 45 mm nach innen überstehend auf den Sandkasten aufgeleimt werden. Danach werden die Scharniere zwischen dem mittleren Brett und dem inneren Brett, welches aufgeklappt als Lehne dient, montiert.
4. Schritt
Im Arbeitsfoto ist zu sehen, wie an der zweiten Hälfte gerade die Scharniere an Sitzbrett und Rückenlehne montiert werden.
Wird auf beiden Seiten so verfahren, ergibt sich über dem Sandkasten ein lichtes Breitenmaß von 610 mm, welches die 150 mm breiten Sitz- und Lehnenbretter aufnehmen kann, wenn der Kasten abgedeckt werden soll.
(Bei exakt 150 mm breiten Brettern müssten die Scharniere je nach Abmessung teilweise in die Kanten eingelassen werden. Da aber die Bretter aus dem Baumarkt wegen der Nachtrocknung häufig um etwa 2 bis 3 mm schmaler sind, können die Scharniere laut Bauanleitung einfach auf die Kanten aufgeschraubt werden. Die so entstandenen Fugen sorgen außerdem für eine gewisse Belüftung des Sandes.)
5. Schritt
Das noch lose auf dem "Trockenbau" liegende Dach wird schon einmal mit Alpina-Buntlack verschönt und so gleichzeitig vor den Witterungseinflüssen geschützt. Danach kann der Transport der Einzelelemente an den gewählten Standort erfolgen. Dort wird zusammengebaut. Vorher müssen aber alle Spanplattenkanten wasserfest verspachtelt sein. Ist dies erfolgt, kann die übrige Farbbehandlung mit Alpina-Buntlacken vorgenommen werden. Die Heckklappe wird mit zwei Scharnieren von außen an einer Heckseite montiert. Auch der Heckklappenklotz muss nach Bauanleitung noch angeschraubt werden. Zusammen mit der schwenkbaren Stütze sorgt er dafür, dass die Klappe im geöffneten Zustand sicher steht und nicht durch Unachtsamkeit zufallen kann. Im Bild sind auch die Fugen zu sehen, die durch die Montage der Scharniere zwischen den Brettern der Abdeckung entstanden sind.
6. Schritt
Jetzt kann die farbige Gestaltung beginnen. Wasserhaltiger, umweltschonender Acryllack schützt zudem das Holz vor der Witterung und macht den Sandkasten noch fantasievoller.

diese Bauanleitung wurde bereitgestellt von UHU



Um unseren Servicebereich kontinuierlich zu erweitern sind wir ständig auf der Suche nach neuen Bauanleitungen aller Schwierigkeitsstufen. Sie sind im Besitz von Anleitungen, die gut in unsere Rubrik passen oder haben Hinweise auf neue Quellen für spannende Anleitungen? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!
bauanleitungen@westfalia.de

[zurück zur Übersicht]

Die Datei ist im PDF-Format hinterlegt. Um die Dateien zu betrachten benötigen Sie den Adobe Acrobat Reader bzw. Adobe Reader, diesen können sie von www.adobe.de kostenlos runterladen.

Übermittlung Ihrer Stimme...

Ratgeber-Bewertung für "Bauanleitung: Sandkasten"

Bewertung: 4.5 von 5. 2 Bewertung(en).
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.

Alle Preise verstehen sich inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten