Bauanleitung für ein Schaukelnashorn

Im Inneren des Tierkörpers befindet sich unter einer Klappe noch ein Staufach, das allerlei Krimskrams aufnehmen kann. Ein weiterer Vorteil vom Schaukelnashorn liegt darin, dass es bequem nach dieser Bauanleitung selbst gebaut werden kann. Dazu sind lediglich die ohnehin in den meisten Haushalten vorhandenen Werkzeuge notwendig, und auch das Heimwerker-Geschick wird für die Herstellung des Schaukel-Nashorns nicht allzu sehr strapaziert. So macht nicht nur das Spielen später Spaß, sondern bereits das Zusammenbauen.

Projektdetails

Schwierigkeitsgrad: fortgeschritten Dauer:
Verwendungsort: Kinderzimmer/ Wohnzimmer Preis:
Verwendungszweck: Unterhaltung Bauanleitung als PDF


Was Sie benötigen

Benötigte Werkzeuge:Holzfeile und Sandpapier, Forstnerbohrer, Leim (wasserfest), Stichsäge mit Staubabsaugung, Oberfräse, Bohrmaschine

Benötigte Hilfsmittel:Holzdübel mit Dübelhilfen und Holzbohrer mit Tiefenanschlag, Schraubzwingen, Holzfeile und Sandpapier

Materialliste: Angegeben ist hier der Materialbedarf für den Bau einer Nashorn- Schaukel in der gezeigten Grundversion. Materialien für die Ausgestaltung sind nicht berücksichtigt.

Pos. Stk. Bezeichnung Länge (mm) Breite (mm) Stärke (mm) Material
Schaukelnashorn
1 2 Seiten (Nashorn + Kufen) 1080 640 12 Multiplex
2 4 Fußteile 260 170 12 Multiplex
3 2 Innenquerstücke 210 230 15 Multiplex
4 1 Innenboden 450 230 15 Multiplex
5 1 Sitzteil vorn 180 160 15 Multiplex
6 1 Sitzteil vorn - Unterleimer 100 166 15 Multiplex
7 1 Sitzteil hinten 200 160 15 Multiplex
8 1 Sitzteil-Klappe 260 155 15 Multiplex
9 1 Lehne 100 160 15 Multiplex
10 1 Lehnenstütze 85 85 15 Multiplex
11 1 Handgriff 320 - Ø 20 Buche
12 1 Fußstütze 490 - Ø30


Konstruktionszeichnung und Schaukelnashornl-Bauplan als PDF-Dokument

Die Bauanleitung für das Schaukelnashorn besteht aus zwei Teilen. Die Konstruktionszeichnung der Nashornschaukell mit detaillierten Maßblättern und mit exakter Materialliste und Werkzeugliste haben wir im PDF-Format vorbereitet, die Sie hier als Schaukelnashorn-Bauplan downloaden und ausdrucken können. Diesen Bauplan benötigen Sie, um das entsprechende Material zu beschaffen und die Bauteile zuzuschneiden und zu bearbeiten.

Die Arbeitsschritte zum Schaukelnashorn-Bau

1. Schritt
Für den Bau vom Schaukelnashorn werden in dieser Bauanleitung Werkstoffe und Materialien verwendet, damit es drinnen und draußen eingesetzt werden kann. Wasserfester Holzleim sowie versprödungsfreie Alpina-Buntlacke machen dieses Kinderspielzeug unempfindlich gegenüber einem Sommer-Regenschauer. Das Schaukel-Nashorn besteht aus Multiplex-Platten, die sich bequem und exakt mit hochwertigen Werkzeugen bearbeiten lassen. Um die Tier-Formen sowie die Konturen der Kufen aus den 108,0 x 64,0 cm großen, 12 mm dicken Multiplex-Platten ausschneiden zu können, überträgt man laut Bauanleitung zunächst das 10 x 10 cm-Raster der Konstruktionszeichnung. Mit einer elektrisch regelbaren Stichsäge, die zudem über eine Staubabsaugung verfügt (beispielsweise aus dem Heimwerker-Programm von Bosch), gelingt das Aussägen exakt und sauber. Durch Auflegen der Auschnitt-Teile auf die zweite Seite, lassen sich die zweite Kufe sowie die zweite Körperseite schneller zuschneiden.
2. Schritt
Bevor die oberen Innen- und Außenkanten mit der Oberfräse abgerundet werden, sollen die Sägeschnitte zuvor mit einer Holzfeile und Sandpapier (in verschiedensten Körnungen von Lux) geglättet werden. Harmonische Rundungen der Sägekanten lassen sich mit einem eingespannten Viertelstabfräser erzielen. Die vier Beine vom Schaukelnashorn - in der Materialliste Fußteile genannt - werden auf die gleiche Art und Weise hergestellt wie die Körperseiten. Auch hier werden die Sägekanten zunächst geglättet und danach mit der Oberfräse abgerundet. Mit UHU HOLZ D3-leim wasserfest lassen sich die Kufen durch die Tierbeine mit den Körperseiten verbinden. Ganz besonders wichtig ist hierbei das sorgfältige Verpressen der Einzelteile durch Lux-Schraub- und Klemmzwingen, damit dauerhaft belastbare Verbindungen der Holzteile entstehen.
3. Schritt
Damit die Kinder beim Schaukeln bequem auf dem Nashorn-Rücken sitzen können, stehen die Seitenteile leicht schräg. Der Winkel zum Abschrägen der Sitzteile und des Innenbodens lässt sich aus der Konstruktionszeichnung entnehmen. Für den Schrägschnitt von neun Grad verstellt man dazu die Bodenplatte der Stichsäge - bei den SDS-Modellen ist dazu laut Bauanleitung kein Werkzeug notwendig. Nachdem alle Innenteile zugeschnitten sind, können Innen-Querstück und Innen-Boden mit den Sitzteilen vorn und hinten zusammengesetzt werden. Das geschieht mit Holzdübeln, deren Position exakt mit Hilfe von Lux-Dübelhilfen markiert wird. Verleimt werden können die Einzelteile wieder mit UHU HOLZ D3-leim wasserfest, wobei Lux-Schraub- und Klemmzwingen für den erforderlichen Anpreßdruck sorgen.
4. Schritt
Der so entstandene "Bauch" vom Schaukelnashorn kann nun zwischen den Körperseiten des Nashorn eingesetzt werden. Dazu sind Holzdübel hilfreich. Hierfür verwendet man am besten 6 mm-Holzdübel, deren Positionierung sich mit den Lux-Dübelhilfen anzeichnen läßt. Mit einer Bohrmaschine von Bosch, in die ein entsprechender Bohrer mit Tiefenanschlag eingespannt ist, werden die Dübellöcher exakt in die Multiplex-Platten eingearbeitet. Bis der UHU HOLZ D3-leim wasserfest abgebunden hat, fixieren mittellange Schraub- und Klemmzwingen von Lux die Bauteile.
5. Schritt
Dem Schaukel-Tier fehlen jetzt noch die Lehne sowie die zugehörige Abstützung. Beides wird laut Bauanleitung entsprechend der Zeichnung zugeschnitten und auf die hintere Sitzfläche geleimt. Die Sitzteil-Klappe, die das Innenstaufach verschließt, wird erst nach dem farbigen Gestalten des Nashorns mit einem Klavierband angeschlagen, da das Klavierband keinen Lackauftrag erhalten darf. Was jetzt noch fehlt, sind die Bohrlöcher für die Rundstäbe, die seitlich in die Kufen als Fußstützen und auf Höhe der Nashorn-Ohren als Haltegriffe eingearbeitet werden müssen. Mit den entsprechenden Lux-Forstnerbohrern sind die 20 mm und 30 mm großen Einstecklöcher schnell ausgearbeitet. Die Buche-Rundhölzer werden hier mit UHU HOLZ D3-leim wasserfest befestigt.
6. Schritt
Die attraktive Tierform vom Schaukelnashorn bietet sich dafür an, auch farbig originell gestaltet zu werden. Dazu empfehlen sich Alpina-Buntlacke auf Acrylbasis. Sie sind mit dem "Blauer Engel" gekennzeichnet. Es gibt sie in vielen verschiedenen leuchtenden Farbtönen, so dass es nicht schwer ist, das Schaukel-Nashorn mehrfarbig zu lackieren. Alpina-Buntlacke gibt es in Baumärkten. Sie lassen sich einfach und bequem auf größeren Flächen mit einer Schaumstoffrolle oder auch mit einem kreuzprofilierten Kunststoffpinsel auftragen.

diese Bauanleitung wurde bereitgestellt von UHU



Um unseren Servicebereich kontinuierlich zu erweitern sind wir ständig auf der Suche nach neuen Bauanleitungen aller Schwierigkeitsstufen. Sie sind im Besitz von Anleitungen, die gut in unsere Rubrik passen oder haben Hinweise auf neue Quellen für spannende Anleitungen? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!
bauanleitungen@westfalia.de

[zurück zur Übersicht]

Die Datei ist im PDF-Format hinterlegt. Um die Dateien zu betrachten benötigen Sie den Adobe Acrobat Reader bzw. Adobe Reader, diesen können sie von www.adobe.de kostenlos runterladen.

Übermittlung Ihrer Stimme...

Ratgeber-Bewertung für "Bauanleitung: Schaukelnashorn"

Bewertung: 5.0 von 5. 1 Bewertung(en).
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.

Alle Preise verstehen sich inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten