Das Gartenjahr im Westfalia-Garten

Unser Gartenkalender gibt Ihnen einen praktischen Überblick über das Jahr im Garten: Wann ist der richtige Zeitpunkt, um bestimmte Gemüsesorten und Blumen zu säen oder Bäume und Pflanzen zu schneiden? Wie beugt man Schädlingsbefall vor? Wann können Obst und Gemüse geerntet werden? Stöbern Sie durch die einzelnen Monate und erfahren Sie den richtigen Zeitpunkt für Gartenarbeiten, Pflege, Aussaat und Ernte.

Der phänologische Kalender gibt Ihnen darüber Auskunft, welche Zeigerpflanzen die zehn Entwicklungsphasen des Gartenjahres markieren. Anhand dieser Beobachtungen können Sie die einzelnen Jahresabschnitte von Vorfrühling über Früh- und Hochsommer bis Spätherbst und Winter in Ihrem Garten erkennen.

Frühling: Februar bis Ende Mai

Der Vorfrühling beginnt mit dem Wachstum und der Blüte der ersten Schneeglöckchen, oftmals im Laufe des Februars. Ebenso bereichern die herabhängenden, gelben Blütenkätzchen der Haselnuss und gegen Ende des Vorfrühlings Krokusse den Garten mit ihren bunten Farben.

Der Erstfrühling setzt in den letzten März-Wochen mit der Forsythien-Blüte ein, die ihre gelbe Blütenpracht bis Ende Mai trägt. Außerdem entfalten sich die Blätter der Stachelbeere und Rosskastanien treiben aus. Auch die glockenförmigen Blütenkelche der Märzbecher gehören zu den Zeigerpflanzen im Garten.

Im Vollfrühling entfalten sich die Apfelblüten und auch der farbenfrohe Flieder lässt das Gärtnerherz höher schlagen. Dagegen sehen Gartenbesitzer in den Löwenzahn-Blüten einen Grund zum Unkrautjäten. Laubbäume, wie Eiche und Hainbuche, entfalten Ihre Blätter und bilden schattenspendende Laubkronen. Schließlich herrscht im Mai auch in der heimischen Insekten- und Tierwelt eifriges Treiben.

Im Februar blühen die ersten Zwiebelblumen und der Hobbygärtner beginnt mit dem Werkeln im heimischen Garten: Sommerblühende Gehölze werden geschnitten und mögliche Frostschäden von Stauden und Kübelpflanzen entfernt. Zudem wird es Zeit, nützliche Gartenutensilien für die neue Gartensaison zu warten und pflegen, sodass Sie bestens ausgerüstet ins Gartenjahr starten können. Zu den Gartentipps für Februar

Im März startet endlich die neue Gartensaison: Es wird umgepflanzt, zurückgeschnitten und das Gemüsebeet mit zahlreichen Gemüsesorten weiter bepflanzt. Viele Arbeiten fallen im heimischen Garten an, der endlich aus der Winterruhe erwacht. Mit zunehmend milderen Temperaturen kommen jedoch auch Schnecken und andere Lästlinge wieder aus ihrem Winterquartier. Sorgen Sie hier bereits jetzt für Schutzmaßnahmen. Zu den Gartentipps für März

Wer im Frühling und Sommer frisches Gemüse ernten möchte, kann im April mit der Aussaat von Kartoffeln, Radieschen, Möhren, Brokkoli und verschiedenen Kräutern im Garten beginnen. Außerdem wird es Zeit für den Frühjahrsputz, denn der Teich muss gereinigt und Stauden müssen zurückgeschnitten und umgepflanzt werden. Mit unseren Tipps erfahren, Sie welche Arbeiten in diesem Monat anstehen. Zu den Gartentipps für April

Sommer: Ende Mai bis Ende August

Der Frühsommer hält – je nach Witterung im April und Mai – bereits in den letzten Mai-Tagen, spätestens jedoch ab Juni bei uns Einzug, wenn der schwarze Holunder und die Pfingsrose blühen. Zum Ende des Frühsommers entwickeln Sonnenblumen die ersten Knospen.

Im Hochsommer beginnt die Ernte reifer weißer und roter Johannisbeeren, während schwarze Johannisbeersorten erst ab Mitte Juli ihre volle Pflückreife entwickelt haben. Ebenso setzt die Reife bei Süß- und Sauerkirschen ein und erste Aprikosen lassen sich pflücken. Im Ziergarten stehen Linden und Hortensien in voller Blüte.

Der Spätsommer wird durch die frühe Apfelernte eingeläutet. Außerdem können im August weitere frühe Obstsorten geerntet werden. Im Ziergarten erstrahlen Heide und Dahlien in farbenfrohen Blüten, deren Blüten bis in deen Herbst überdauern können.

Im Gemüsebeet fallen im Mai viele Arbeiten an, denn der Garten grünt und gedeiht. Spätestens jetzt werden letzte Gemüsepflanzen ins vorbereitete Beet gesetzt, wobei Sie auf eine passende Fruchtfolge und -kombination achten sollten. Zudem können nach der Teichpflege im April nun endlich neue Fische und Wasserpflanzen in den Gartenteich gesetzt werden. Erfahren Sie mehr zu anstehenden Gartenarbeiten im Mai.

Im Frühsommer brauchen Sie die Gartenschere nicht aus der Hand legen, denn jetzt wird es Zeit, die Hecken zu schneiden, den Blauregen zu kürzen und die Polsterstauden sowie Kletterrosen zurückzuschneiden. Außerdem geht es den Blattläusen an den Kragen. Nach der Arbeit steht die Aussaat des Pflücksalats an und die Sommer- und Herbstsorten des Kopfsalats können ebenfalls gesät werden. Erfahren Sie mehr zur Gartenpflege im Juni.

Der Hochsommer ist endlich da und der Garten blüht in allen Farben der Natur. Es wird Zeit, die warmen Abende endlich im Freien zu genießen. Doch die anhaltende Hitze bringt auch Nachteile mit sich: Die Pflanzen haben einen erhöhten Wasserbedarf und müssen täglich gepflegt werden. Auch die Algen im Gartenteich vermehren sich besonders schnell. Wir geben nützliche Tipps zu anfallenden Gartenarbeiten im Juli.

Die Pflanzen im Garten leiden unter der anhaltenden Hitze und benötigen einen ausreichenden Sonnenschutz und viel Wasser in den Abendstunden. Zudem befinden sich vermehrt Schädlinge im Garten. Wir verraten Ihnen, wie Sie Nützlinge als natürliche Fressfeinde in den Garten locken und angeschlagene Zimmerpflanzen nach dem langen Sommerurlaub retten können. Zu den Gartentipps für August

Herbst: Anfang September bis Anfang November

Im Frühherbst, der manchmal bereits Ende August beginnt, erreichen schwarze Holunderbeeren ihre Pflückreife. Außerdem reifen Kornelkirschen und Rosskastanien tragen erste Früchte. Nun werden auch die meisten späten Obstsorten geerntet.

Der Vollherbst beginnt mit dem Abwurf der Rosskastanien in den letzten Septembertagen. Im Oktober präsentieren die heimischen Laubbäume ihre bunten Laubkronen und reife Walnüsse lassen sich sammeln. Zum Ende dieser Periode fallen die ersten Blätter der Rotbuchen. Außerdem können Kartoffeln im Gemüsegarten geerntet werden.

Schließlich verfärben sich im Spätherbst die Blätter der Stiel-Eiche und der erste Laubfall signalisiert, dass im Garten langsam die Winterruhe einzieht. Jetzt ist der richtige Zeitpunkt, den Garten winterfest zu machen und Kübelpflanzen zum Überwintern in ihr Winterquartier zu stellen, bevor der erste Frost einsetzt.

Der Herbst hält Einzug in den Garten, denn die Kaltkeimer unter den Zierpflanzen können ausgesät werden. Algen im Teich sollten bekämpft, zudem müssen Pflanzen und Teichpumpe auf den Winter vorbereitet werden. Auch im Gemüsebeet beginnt der Endspurt, so können Sie jetzt Winterportulak säen. Außerdem sollten Gemüsebeete und Kübelpflanzen einen Frostschutz erhalten. Dieses und noch mehr erfahren Sie in den Gartentipps für September.

Im Oktober neigt sich das Gartenjahr allmählich seinem Ende entgegen. Dennoch gedeihen auch jetzt noch Gemüsepflanzen, während abgeerntete Beete durch ein gezieltes Umgraben optimal auf die Winterruhe vorbereitet werden können. Kahle Stellen im Rasen werden jetzt noch behandelt und Kübelpflanzen ziehen ins warme Winterquartier um. Erfahren Sie wichtige Tipps zu anstehenden Gartenarbeiten im Oktober.

Im November wird der Garten winterfest gemacht, sämtliche Gartengeräte werden gewartet und schließlich eingelagert. Zudem sollten junge Obstbäume gekalkt und vor der Winterruhe erneut in Form geschnitten werden. Auch Gartenbewohner, etwa Fische und Igel, benötigen im November die Unterstützung des Gärtners. Erfahren Sie hier mehr zu anstehenden Gartenarbeiten im November.

Winter: Anfang November bis Februar

Sobald die Stiel-Eiche ihre Blätter abwirft und die Nadeln der Lärche fallen, beginnt der Winter im phänologischen Kalender. Im Garten verbringen Laubbäume und die meisten Pflanzen nun ihre Winterruhe bis zum Frühling. Nach frostigen Tagen entwickeln Grün- und Rosenkohl ihr typisches Aroma und sind bereit zur Ernte. Auch das andere Wintergemüse, wie Feldsalat und Porree, kann jetzt geerntet werden. Winterblüher bringen kleine Farbtupfer in den kahlen Garten, so erfreuen Zaubernuss, Echter Winterjasmin, Christrosen und Schneebälle mit bunten Blüten und angenehmen Düften und überdauern mitunter bis in den Frühlingsanfang.

Im Dezember gilt Ihre Aufmerksamkeit der Pflege winterblühender Zimmerpflanzen, wie Azaleen und Orchideen, die sich in ihrer ganzen Pracht zeigen. Außerdem braucht der Weihnachtsbaum regelmäßiges Wasser, um bis zum Neujahr frisch zu bleiben, während draußen eine Schneefräse den Winterdienst erleichtert und im Garten die letzten Arbeiten anstehen. Garten- und Pflanzenpflege im Dezember

Selbst bei Frost und Schnee stehen im Januar verschiedene Arbeiten im Garten an, damit es im Frühling grünt und blüht. Deshalb schützen Sie mit unseren Tipps Ihre Pflanzen vor dem Frost, erneuern Leimringe bei Obstbäumen und säen Geranien oder ziehen Frühgemüse vor. Außerdem erfahren Sie, wie Sie Wühlmäuse bekämpfen und heimische Vögel richtig füttern. Garten im Januar

Übermittlung Ihrer Stimme...

Ratgeber-Bewertung für "Das Gartenjahr im Westfalia-Garten"

Bewertung: 4.2 von 5. 18 Bewertung(en).
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.

  1. Kommentar oder Themenvorschlag

  2. Hat dieser Text alle Ihre Fragen beantwortet? Was fehlt noch?
    Oder haben Sie noch eine Idee für ein spannendes Ratgeberthema?

    Wir freuen uns auf Ihre Anregung.

  3. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

  4. * Pflichtfeld
Bildnachweis
  1. "Das Gartenjahr im Westfalia-Garten" (Originalbild): Pixeleye, Lizenz: CC0 1.0 / pixabay.com

  2. "Zaubernuss im Schnee" (Originalbild): myfriso, Lizenz: CC0 1.0 / pixabay.com

  3. "Schneeglöckchen" (Originalbild): Ilona Couleur), Lizenz: CC0 1.0 / pixabay.com

  4. "Gartenarbeit im April" (Originalbild): Michel (sonderangebod), Lizenz: CC0 1.0 / pixabay.com

  5. "Seerose" (Silkes Seerose) von NPPhotographie, https://www.flickr.com/, Lizenz: CC BY-SA 2.0, zugeschnitten, Farbkorrektur

  6. "Gartenpflege im Juni" (Originalbild): Hans Braxmeier (Hans), Lizenz: CC0 1.0 / pixabay.com

  7. "Schmetterling im Sommer" (Outdoor Flower Gardens) von likeaduck, https://www.flickr.com/, Lizenz: CC BY-SA 2.0, zugeschnitten, Farbkorrektur

  8. "Biene auf Blume" (Spring Bee) von tdlucas5000, https://www.flickr.com/, Lizenz: CC BY 2.0, zugeschnitten, Farbkorrektur

  9. "Garten im September": Westfalia / www.westfalia.de

  10. "Frühbeet und Gewächstunnel" (Originalbild): Maria Godfrida (MariaGodfrida), Lizenz: CC0 1.0 / pixabay.com

  11. "Gartenteich mit Eis" (Eisfinger im Teich) von Cora Burger (coraburger), https://www.flickr.com/, Lizenz: CC BY 2.0, zugeschnitten, Farbkorrektur

  12. "Garten im Dezember" (It Came With the House) von davidd (puuikibeach), Flickr, Lizenz: CC BY 2.0, zugeschnitten

  13. "Garten im Januar" (Originalbild): Christiane (Oldiefan), Lizenz: CC0 1.0 / pixabay.com

Alle Preise verstehen sich inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten
* UVP = unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers

NICHTS GEFUNDEN?

Wir informieren Sie gerne über neue Produkte, großartige Aktionen und super Angebote!

Jetzt doppelt profitieren: Melden Sie sich heute noch zum Newsletter an und kassieren Sie als Dankeschön 5 EUR!