Einbruch-Widerstandsklassen

Einbrecher versuchen meist durch Fenster oder Türen in ein Haus oder eine Wohnung einzudringen. Je stärker diese Bauelemente dem Einbruchsversuch widerstehen, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass die Täter ihr Vorhaben aufgeben und sich leichtere Beute suchen. Denn jede Minute, die beim Aufbrechen einer Tür oder eines Fensters vergeht, lässt die Gefahr steigen, beim Einbruch erwischt zu werden.

Welchen Widerstand ein Bauelement leistet, hängt von zahlreichen Faktoren, wie Material, Verbindungen und Beschlägen, ab. Um Haus- und Wohnungsbesitzern hier mehr Übersicht zu bieten und die Auswahl zu erleichtern, teilen die Hersteller ihre Produkte in verschiedene Widerstandsklassen ein.

Wir erklären, was dahinter steckt und was die Widerstandsklassen bedeuten.

Eingeteilt werden die Einbruch-Widerstandsklassen anhand der Norm DIN EN 1627. Dabei wird das Zusammenspiel von Zarge, Rahmen, Beschlägen, Schlössern und Füllungen (Türblätter oder Verglasungen) betrachtet. Bezeichnet werden die Klassen mit RC 1 N bis RC 6, dabei steht RC für "resistance class".

Ausschlaggebend für die Einteilung ist zum einen, welchen Werkzeugen und Hilfsmitteln das Bauelement widersteht, und zum anderen, wie lange der Widerstand aufrecht erhalten werden kann. Hier die konkreten Anforderungen:

Widerstandsklasse Widerstandszeit Art des Angriffs Verglasung
RC 1 N 3 Min. Grundschutz gegen körperliche Gewalt, wie Treten, Anspringen, Aufschieben; kein oder geringer Schutz gegen Anwendung von Werkzeugen einfach
RC 2 N 3 Min. Angriff mit einfachen Werkzeugen, wie z. B. Schraubendrehern oder Keilen einfach
RC 2 3 Min. Angriff mit einfachen Werkzeugen, wie z. B. Schraubendrehern oder Keilen gemäß DIN EN 356
RC 3 5 Min. Erweiterter Angriff mit mehreren Werkzeugen bzw. speziellem Werkzeug wie einem Kuhfuß gemäß DIN EN 356
RC 4 10 Min. Forcierter Angriff mit speziellen Werkzeugen, wie Säge- und Schlagwerkzeuge, sowie leichten Elektrowerkzeugen gemäß DIN EN 356
RC 5 15 Min. Forcierter Angriff mit Elektrowerkzeugen, wie Bohrmaschinen, Sägen, Winkelschleifern bis ∅125 mm gemäß DIN EN 356
RC 6 20 Min. Professioneller Angriff mit leistungsfähigen Elektrowerkzeugen gemäß DIN EN 356
Die fachliche Beratung durch die Kriminalpolizei ist kostenlos und leistet wertvolle Hilfe bei der Planung des Einbruchschutzes.

Welche Widerstandsklasse wählen?

Privathäuser sind meist mit Bauelementen der Widerstandsklassen RC 2 oder RC 3 schon ausreichend abgesichert, zumindest gilt das für den Schutz gegen Gelegenheitstäter.

Vor dem Kauf sollte man jedoch ein Gespräch mit der örtlichen kriminalpolizeilichen Beratungsstelle führen. Die Spezialisten sehen sich das Objekt auch gerne an und können Tipps zu sinnvollen weiteren Maßnahmen vor Ort sowie zur speziellen Gefährdungslage geben. Je nach Ergebnis der Beratung kann dann der Einbau von Elementen einer höheren Widerstandsklasse empfehlenswert sein.

Tipp: Beratungen zum Einbruchschutz bietet oft auch die eigene Sachversicherung.

Fensterglas und Glasfüllungen

Ab der Widerstandsklasse RC 2 (nicht RC 2 N!) muss auch die Verglasung von Fenstern, Fenstertüren und gläsernen Türfüllungen bestimmten Anforderungen entsprechen. Für die jeweils geforderte Durchwurf- oder Durchbruchhemmung gibt es nach DIN EN 356 genormte Prüfverfahren, deren Ergebnis in die Einteilung nach Widerstandsklassen einfließt.

Egal ob Sie eine zusätzliche Einbruchssicherung richtig umsetzen, eine Alarmanlage installieren oder sich über das Notwehrrecht sowie einen ausreichenden Arbeitsschutz informieren wollen – in unserer Rubrik Sicherheit und Selbstschutz finden Sie weitere interessante Artikel zur gesteigerten Sicherheit im Alltag.

Übermittlung Ihrer Stimme...

Ratgeber-Bewertung für "Einbruch-Widerstandsklassen"

Bewertung: 5.0 von 5. 1 Bewertung(en).
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.

  1. Kommentar oder Themenvorschlag

  2. Hat dieser Text alle Ihre Fragen beantwortet? Was fehlt noch?
    Oder haben Sie noch eine Idee für ein spannendes Ratgeberthema?

    Wir freuen uns auf Ihre Anregung.

  3. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

  4. * Pflichtfeld
Bildnachweis
  1. "Einbruchspuren an einem Fenster" (Day 195 - Shut the burglar out) von West Midlands Police, flickr.com, Lizenz: CC BY-SA 2.0, skaliert, beschnitten

  2. "Hinweis Polizeiberatung" (Einbruch) von Metropolico.org, flickr.com, Lizenz: CC BY-SA 2.0, skaliert

  3. "" (Originalbild): LeoFra, Lizenz: CC0 1.0 / pixabay

Alle Preise verstehen sich inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten