Klemmenbezeichnungen bei Kraftfahrzeugen

Die Elektrik im Auto ist ein interessantes Feld, allerdings durch die Verlegung von Leitungen und Anschlüssen auf engem Raum auch eine Aufgabe für Tüftler. Muss man sich damit eingehender beschäftigen, etwa weil man eine Anhängerkupplung samt Stromversorgung für den Caravan anbauen möchte, gilt es zunächst, sich einen Überblick zu verschaffen. Dabei helfen genormte Bezeichnungen für die einzelnen Klemmen, die sich zum einen in Schaltplänen, zum anderen oft auch an der Klemme oder in deren unmittelbarer Nähe finden.

Wir geben hier eine Übersicht über die Bezeichnung der wichtigsten Klemmen in der Elektroanlage von Kraftfahrzeugen.

Die Kennzeichnung von Klemmen erleichtert es, Anschlüsse und Verbindungen anhand von Schaltzeichungen oder Stromlaufplänen zu identifizieren.

Zwei Dinge sollten Sie allerdings in diesem Zusammenhang bei Ihrem Projekt beachten: Neben den hier aufgeführten Klemmenbezeichnungen verwenden Autohersteller zuweilen auch davon abweichende Bezeichnungen. Darauf trifft man beispielsweise bei den Generator-Anschlüssen. Vergewissern Sie sich also anhand eines Schaltplans und durch Sichtprüfung, dass die Verhältnisse im konkreten Fall plausibel zu den genormten Bezeichnungen passen.

In Schaltplänen können auch Leitungen mit Ziffern und Buchstaben bezeichnet sein. Diese Bezeichnungen sind nicht identisch mit denen der Klemmen, denn eine Leitung kann ja ohne weiteres zwei verschieden bezeichnete Klemmen miteinander verbinden. Möglich ist aber, dass an einem Leitungsende die Bezeichnung der zugehörigen Klemme angebracht ist – auch das sollte bei einer Sichtprüfung des jeweiligen Fahrzeugs auffallen.

Hier nun unsere Tabellen zu den wichtigsten Klemmen der Auto-Elektrik. Wir haben sie nach den einzelnen Aggregaten und Funktionsgruppen geordnet.

Zündung

Klemme Erläuterung
1 Zündspule, Zündverteiler, Niederspannung
1a, b Zündverteiler mit zwei Stromkreisen
2 Kurzschließklemme (Magnetzündung)
4 Zündspule, Zündverteiler, Hochspannung
4a, b Zündverteiler mit zwei Stromkreisen, Hochspannung
15 geschaltetes Batterie-Plus
15a Ausgang am Vorwiderstand zu Zündspule und Starter

Glühstarter

Klemme Erläuterung
17 Starten
19 Vorglühen

Starter

Klemme Erläuterung
45 Getrenntes Starter-Relais Ausgang Starter-eingang (Hauptstrom)
50 Startersteuerung direkt
50e Starter-Sperr-Relais Eingang
50f Starter-Sperr-Relais Ausgang

Batterie

Klemme Erläuterung
30 Batterie-Plus
30a Batterieumschalt-Relais 12/24 V, Eingang von zweiter Batterie Plus
31 Masse, Rückleitung an Batterie-Minus
31b Geschaltetes Batterie-Minus
31a Batterieumschalt-Relais 12/24 V, Rückleitung an zweite Batterie Minus
31c Batterieumschalt-Relais 12/24 V, Rückleitung an erste Batterie Minus

Blinkgeber

Klemme Erläuterung
49 Eingang
49a Ausgang
49b Ausgang zweites Blinkrelais
49c Ausgang drittes Blinkrelais
C Erste Kontrolllampe
C2, C3 Zweite, dritte Kontrolllampe (Anhänger)
L, R Blinkleuchte links/rechts

Wechselstromgenerator

Klemme Erläuterung
51 Gleichspannung am Gleichrichter
51e Gleichspannung am Gleichrichter mit Drosselspule für Tagfahrt
59 Wechselspannung Ausgang, Gleichrichter Eingang
59a Ladeanker Ausgang
59b Schlusslichtanker Ausgang
59c Bremslichtanker Ausgang

Beleuchtung

Klemme Erläuterung
54 Bremslicht (an Anhänger-Stecker bzw. Leuchte)
54f Bremslicht (vom Bremslichtschalter)
55 Nebelscheinwerfer
56 Scheinwerfer
56a Fernlicht und Fernlichtkontrolle
56b Abblendlicht
56c Lichthupe
57 Standlicht Krad
57a Parklicht
57L Parklicht links
57R Parklicht rechts
58 Begrenzungs-, Schluss-, Kennzeichen- und Instrumentenbeleuchtung
58b Schlusslichtumschaltung bei Einachs-Schleppern
58c Anhänger-Schlusslicht bei einadrig verlegtem und im Anhänger abgesichertem Kabel
58d Regelbare Instrumentenbeleuchtung
58L Schluss- und Begrenzungsleuchte links
58R Schluss- und Begrenzungsleuchte rechts, Kennzeichenleuchte

Wischermotor

Klemme Erläuterung
53 Plusklemme, Bordnetzanschluss
53a Plusklemme Endabschalter
53b Nebenschluss-Anschluss
53c elektrische Scheibenwaschpumpe
53e Bremswicklung
53i Erhöhte Drehzahl, Anschluss dritte Bürste bei Permanentmagnetmotor

Schaltrelais

Klemme Erläuterung
85 Relaisspule Ausgang, Minusseite
86 Relaisspule Eingang, Plusseite
87 Schaltkontakt Eingang (Öffner/Wechsler)
87a, b, c Schaltkontakt Ausgang (Öffner)
88 Schaltkontakt Eingang (Schließer)
88a, b, c Schaltkontakt Ausgang (Schließer/Wechsler)

Stromrelais

Klemme Erläuterung
84 Relaisspule Eingang und Schaltkontakt Eingang
84a Relaisspule Ausgang
84b Schaltkontakt Ausgang

Übermittlung Ihrer Stimme...

Ratgeber-Bewertung für "Klemmenbezeichnungen in Kraftfahrzeugen"

Bewertung: 5.0 von 5. 3 Bewertung(en).
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.

  1. Kommentar oder Themenvorschlag

  2. Hat dieser Text alle Ihre Fragen beantwortet? Was fehlt noch?
    Oder haben Sie noch eine Idee für ein spannendes Ratgeberthema?

    Wir freuen uns auf Ihre Anregung.

  3. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

  4. * Pflichtfeld
Bildnachweis
  1. "Stromanschluss im Motorraum": © Hans Altmeyer - altmeyertext.de

  2. "Stromlaufpläne und offener Motorraum": © Hans Altmeyer - altmeyertext.de

Alle Preise verstehen sich inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten