Sicherheitsklassen in der Messtechnik

Wer beim Hobby oder im Haushalt mit Strom umgeht, muss regelmäßig messen. Selbst wenn man nur eine neue Leuchte aufhängt und den Stromkreis abgeschaltet hat, ist eine zusätzliche Messung mit dem Multimeter oder Zweipol-Spannungsprüfer ein wichtiger Schritt, um die Sicherheit bei der Arbeit zu gewährleisten.

Doch bietet das verwendete Messgerät auch die nötige Sicherheit für die jeweilige Messung? Das lässt sich anhand der Sicherheitsklasse oder Messkategorie des jeweiligen Geräts überprüfen.

Einordnung in Messkategorien

Ob ein Messgerät in bestimmten Umgebungen oder bei bestimmten Spannungen sicher zu verwenden ist, hängt vor allem von der Konstruktion ab. Dazu zählt etwa die Berührbarkeit von spannungsführenden Teilen, die verwendete Isolierung oder der korrekte Einsatz von Zugentlastungen und Knickschutz-Vorrichtungen an den Messleitungen.

Unter Berücksichtigung dieser Details lässt sich das Messgerät in vier Kategorien einordnen, die mit den römischen Zahlen I bis IV gekennzeichnet sind. Grundlage dafür ist die Norm IEC 61010-1, die von der Internationalen Elektrotechnischen Kommission (IEC) herausgegeben wurde.

Durch diese Kategorien werden zunächst Anwendungsbereiche definiert:

CAT I: Messungen an Stromkreisen, die nicht direkt mit dem Stromnetz verbunden sind

Darunter fallen zum Beispiel elektrische Geräte, die über einen Trafo versorgt werden und mit einer Schutzkleinspannung arbeiten, also mit höchstens 50 Volt Wechselspannung oder 120 Volt Gleichspannung. Aber auch Anwendungsbereiche, die völlig vom Netz getrennt sind, wie die elektrische Anlage in einem Kraftfahrzeug oder batteriebetriebene Geräte, gehören zu dieser Kategorie.

CAT II: Messungen an Stromkreisen, die über Stecker direkt mit dem Niederspannungsnetz verbunden sind

Hierbei handelt es sich um Haushaltsgeräte, wie Waschmaschinen und Kühlschränke, Büroausstattung, wie Drucker oder Computer, Elektrowerkzeuge, Geräte der Unterhaltungselektronik und vieles mehr.

CAT III: Messungen in der Gebäudeinstallation

Dazu gehören Unterverteiler, Leitungen, Steckdosen und Schalter, Geräte, die fest am Verteiler angeschlossen sind, aber auch stationäre Geräte, die nicht mit einem Stecker, sondern fest angeschlossen sind.

CAT IV: Messungen an der Quelle der Niederspannungsinstallation

Hierzu zählen der Stromzähler, der Hauptanschluss, Niederspannungs-Freileitungen oder der primäre Überstromschutz, also umgangssprachlich die Hauptsicherung des Hauses.

Angabe auf dem Messgerät

Die Messkategorie muss sowohl auf dem Messgerät als auch in der Bedienungsanleitung angegeben sein. Dort steht sie zusammen mit der maximalen Spannungshöhe, die entweder 300, 600 oder 1000 Volt betragen kann. Der Vermerk CAT III/1000 V bedeutet also beispielsweise, dass das Messgerät in der Niederspannungs-Hausinstallation für Spannungen bis 1000 Volt eingesetzt werden darf.

Oft finden sich auch zwei Angaben auf dem Gerät, etwa CAT III/ 1000 V und CAT IV/600 V. Dann gelten für die unterschiedlichen Anwendungsbereiche unterschiedliche Maximalspannungen.

Ist dagegen keine Messkategorie angegeben, dann gilt das Messgerät automatisch nur für die Messkategorie CAT I als sicher.

Im gewerblichen Einsatz kann die Anwendung außerhalb der Messkategorie des Geräts erhebliche Haftungsrisiken nach sich ziehen. Bei der privaten Verwendung sollte man im eigenen Interesse grundsätzlich nur auf geeignete Messgeräte zurückgreifen.

Häufig trägt ein Messgerät auch mehrere Angaben zur Sicherheitsklasse. Hier fällt es zum Beispiel bis 1000 V in die Kategorie II, bis 600 V in die Kategorie III.
Für Messungen an Kleinspannungen eignet sich praktisch jedes Messgerät: Wenn keine Kategorieangabe vorhanden ist, fällt es automatisch in CAT I.

Übermittlung Ihrer Stimme...

Ratgeber-Bewertung für "Sicherheitsklassen in der Messtechnik"

Bewertung: 4.5 von 5. 11 Bewertung(en).
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.

  1. Kommentar oder Themenvorschlag

  2. Hat dieser Text alle Ihre Fragen beantwortet? Was fehlt noch?
    Oder haben Sie noch eine Idee für ein spannendes Ratgeberthema?

    Wir freuen uns auf Ihre Anregung.

  3. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

  4. * Pflichtfeld
Bildnachweis
  1. "Nahaufnahme Messgerät" (Originalbild): freeimages.com/Laszlo Baranyai, Lizenz: Freeimages.com Lizenz für Inhalte

  2. "Aufschrift auf Messgerät": © Hans Altmeyer - altmeyertext.de

  3. "Messung an Kleinspannung" (Originalbild): delphinmedia, Lizenz: CC0 1.0 / pixabay.com

Alle Preise verstehen sich inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten