Maßeinheiten für Druck umrechnen

In vielen alltäglichen Situationen spielt der Druck von Luft oder Flüssigkeiten eine große Rolle: Beim Umgang mit Auto- und Fahrradreifen ebenso wie bei der Bedienung einer Wetterstation, bei der Arbeit mit dem Hochdruckreiniger oder beim Kauf von Installationsmaterial.

Druck wird jedoch in zahlreichen verschiedenen Einheiten gemessen. Wir haben die Informationen zusammengetragen, die Ihnen im Einheiten-Dschungel helfen und eine einfache Umrechnung ermöglichen.

Dass es etliche verschiedene Einheiten für den Druck gibt, hat historische Gründe. Technik und Wissenschaft entwickeln sich stetig weiter, und auch regional gibt es Unterschiede – etwa zwischen dem europäischen metrischen System mit seinen Einheiten und den vor allem im anglo-amerikanischen Raum verbreiteten "imperialen" Einheiten.

Probleme gibt es in diesem Zusammenhang immer dann, wenn man ein altes Messinstrument mit einer nicht mehr gebräuchlichen Einheit verwenden möchte, aber auch dann, wenn man mit Anleitungen oder Tabellen hantiert, die mit im Ausland üblichen Einheiten operieren. Glücklicherweise lassen sich alle diese Einheiten ineinander umrechnen.

Wichtige Einheiten für Druck

Hier zunächst ein Überblick über Druck-Maßeinheiten, die uns in alltäglichen Zusammenhängen begegnen können.

Pascal (Pa)

Die Einheit Pascal ist eine sogenannte SI-Einheit, also Teil eines international gebräuchlichen, metrischen Einheitensystems. Sie wird in der Physik und in physikalischen Forschungsaktivitäten verwendet, begegnet uns aber auch etwa im Wetterbericht, dann meist als Hektopascal (hPa), also als Vielfaches von hundert Pascal.

Definiert ist ein Pascal als eine Kraft von einem Newton, die auf einen Quadratmeter Fläche einwirkt.

Bar (bar)

Das Bar ist aus dem SI-Einheitensystem abgeleitet und in Physik und Technik gebräuchlich. Im Alltag findet sich die Einheit bei Druckangaben auf Reifen, von Kompressoren oder Hochdruckreinigern. Früher begegnete man ihr als Millibar (mbar), also einem Vielfachen eines Tausendstelbars, häufig im Wetterbericht, deshalb ist sie auch auf älteren Barometern häufig zu finden.

In SI-Einheiten umgerechnet entspricht ein Bar 105 Pascal.

Die Einheit Pascal wird häufig in technischen und wissenschaftlichen Zusammenhängen sowie der Wetterkunde verwendet.
Von der Druckanzeige in der Hausinstallation bis zur Luftpumpe mit Manometer begegnet uns die Einheit bar sehr häufig.

Atmosphäre (at, atm)

Hier unterscheidet man die technische Atmosphäre (at) von der physikalischen Atmosphäre (atm). Beide Einheiten waren bis 1978 in Deutschland gesetzlich für Druckangaben zulässig und wurden anschließen durch das Pascal abgelöst.

Bei Angaben in Atmosphären wird zwischen absolutem atmosphärischem Druck (z. B. at) und atmosphärischem Überdruck (z. B. atü) unterschieden.

Beide Einheiten entsprechen näherungsweise einem Bar. Definiert ist eine technische Atmosphäre als der Druck, den eine 10 m hohe Wassersäule verursacht bzw. den Druck von einem Kilopond Gewicht auf einen Quadratzentimeter (kp/cm2). Eine physikalische Atmosphäre leitet sich von dem Druck her, den das Gewicht der Atmosphäre in Meereshöhe ausübt.

Torr (mmHg)

Das Torr stammt aus dem medizinischen Bereich zu Zeiten, als Blutdruckmessgeräte den gemessenen Wert noch mit Hilfe von Quecksilber in einer Glasröhre anzeigten. Deshalb ist die Einheit auch als "Millimeter-Quecksilbersäule" bekannt. Zum Messen des Drucks von Körperflüssigkeiten ist sie heute noch gesetzlich zulässig.

Definiert ist ein Torr als der Druck, den eine 1 mm hohe Quecksilbersäule ausübt.

Atmosphären sind als Einheit heute kaum noch gebräuchlich. Man findet sie allenfalls noch auf älteren Messinstrumenten.
Die Einheit mmHg ist heute nur noch in wenigen Bereichen anzutreffen. Aus historischen Gründen zeigen etwa Messgeräte für den Blutdruck noch in Millimeter Quecksilbersäule an.

Einheiten umrechnen

Möchten Sie eine Druckeinheit in eine andere umrechnen, kann Ihnen unsere Tabelle helfen.

Möchten Sie zum Beispiel eine Angabe in bar in technische Atmosphären umrechnen, dann suchen Sie in der senkrechten linken Spalte nach bar, gehen dann in der Zeile nach rechts und multiplizieren den Wert mit der Zahl, die unterhalb von at steht, also mit 1,097. Beim umgekehrten Weg würden Sie links die Zeile für at auswählen, nach rechts gehen und den Wert mit der Zahl unter bar multiplizieren, also mit 9,80665 x 10-1 bzw. 0,980665.

Umrechnungstabelle für Druckeinheiten

bar Torr atm at – kp/cm² Pa
bar 1 7,5 x 10² 9,8692 x 10⁻¹ 1,097 10⁵
Torr 1,3332 x 10⁻³ 1 1,316 x 10⁻³ 1,36 x 10⁻³ 1,3332 x 10²
atm 1,01325 7,6 x 10² 1 1,0332 1,01325 x 10⁵
at – kp/cm² 9,80665 x 10⁻¹ 7,3556 x 10² 9,6784 x 10⁻¹ 1 9,80665 x 10⁴
Pa 10⁻⁵ 7,5 x 10⁻³ 9,869 x 10⁻⁶ 1,0197 x 10⁻⁵ 1

Eine ausführliche Tabelle, mit deren Hilfe Sie anglo-amerikanische und europäische Angaben für den Reifendruck umrechnen können, finden Sie auf unserer Seite zur Umrechnung von bar in psi.

Übermittlung Ihrer Stimme...

Ratgeber-Bewertung für "Umrechnung Druckeinheiten"

Bewertung: 4.7 von 5. 58 Bewertung(en).
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.

  1. Kommentar oder Themenvorschlag

  2. Hat dieser Text alle Ihre Fragen beantwortet? Was fehlt noch?
    Oder haben Sie noch eine Idee für ein spannendes Ratgeberthema?

    Wir freuen uns auf Ihre Anregung.

  3. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

  4. * Pflichtfeld
Bildnachweis
  1. "Alter Barometer" (Originalbild): freeimages.com/mirko delcaldo, Lizenz: Freeimages.com Lizenz für Inhalte

  2. "Manometer in Pascal" (Originalbild): anita_starzycka, Lizenz: CC0 1.0 / pixabay.com

  3. "Manometer in bar" (Originalbild): jackmac34, Lizenz: CC0 1.0 / pixabay.com

  4. "Mechanischer Barometer" (Originalbild): freeimages.com/Tom S, Lizenz: freeimages.com Lizenz für Inhalte

  5. "Digitales Blutdruck-Messgerät" (Originalbild): geralt, Lizenz: CC0 1.0 / pixabay.com

  6. "Manometer in psi und kPa" (dial2) von leapingllamas, Flickr.com, Lizenz: CC-BY 2.0, skaliert, beschnitten

Alle Preise verstehen sich inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten